Das Business-Portrait

Was macht ein gutes Business-Portrait aus, was unterscheidet es von dem guten alten "Bewerbungsfoto", und worauf muß man achten?

Die Gründe für neue Bilder sind oft vielfältig – in diesem Artikel geht es darum, was die unterschiedlichen Motivationen sein können, um neue Business-Fotos anzufertigen, worauf man dabei achten muss, und welchen Einfluß “Mode” und Social Media hat – und schliesslich auch, wie gute Business Portraits heute aussehen können mit vielen Beispielen.

Business Portrait Professioneller Fotograf Augsburg München

Warum Business Portraits machen (lassen)?

Hier ein paar der Hauptgründe, warum Menschen zu mir kommen um Business Fotos machen zu lassen:

Bewerbungsfotos

Sie wollen sich auf eine neue Position bewerben? Dann kommt es natürlich auch auf das Bild an – der berühmte “erste Eindruck” für den man nur genau die eine Chance hat

Verändertes Äußeres

Die letzten Bilder sind einfach schon eine Weile her, und es wird mal zeit für etwas Neues? Vielleicht hat sich auch die Frisur geändert? Ein neuer Look? Menschen verändern sich – Ihre Bilder sollten sich mit Ihnen verändern.

Social Media & Kommunikation

Nicht nur in den sozialen Medien sind wir es inzwischen gewohnt, immer mal wieder ein neues Bild von uns hochzuladen. Das gilt natürlich auch für LinkedIN und XING, oder jedes andere Business-Portal. In vielen Unternehmen werden Bilder auch in der internen Kommunikation genutzt. In Microsoft Teams oder Outlook werden Bilder angezeig – da soll man Sie doch erkennen können, oder?

Team-Fotos einheitlich

Viele Unternehmen möchten ihr Team gerne im Web oder in anderen Publikationen zeigen – klar, denn die Mitarbeiter sind es, die ein unternehmen ausmachen. Besonders dann, wenn viele Kollegen nebeneinander gezeigt werden, sollte natürlich ein einheitlicher “Look” gegeben sein.

Wie muß das Bild aussehen?

So einfach kann man das gar nicht beantworten. Die eigentliche Frage muss daher auch lauten: “was muß dasBild KÖNNEN?” Wenn es darum geht, eine Webseite mit Bildern zu bestücken, sind die Bilder natürlich andere, als wenn es auf einem Bewerbungsschreiben eben nur dieses EINE Bild gibt, das unter Umständen darüber entscheidet, ob Sie an einem Recruiter “vorbeikommen” oder eben nicht. 

 

Wen will ich überzeugen?

Wenn da jemand ist, den es zu überzeugen gilt, dann ist das schonmal eine wichtige Erkenntnis. Denn je nachdem, um wen es sich bei der Person handelt, ist das Bild vielleicht ein ganz anderes. Angenommen, So sieht eine Bewerbung für eine Führungsposition in einem konservativen Unternehmen, einer Bank oder ähnlichem sicherlich ganz anders als, als wenn Sie für einen Job in einem modernen IT-Unternehmen überzeugen wollen. Wie wichtig sind Hierarchien im Zielunternehmen? Ist es ein prograssives, modernes Unternehmen mit flachen Entscheidungsebenen? Dann sind Jeans und Sneakers vermutlich auch für eine Management-Position absolut okay!

 

Was ziehe ich an?

Ich habe mal mit einem Coach gearbeitet, der sagte “kleide Dich immer für den Job, den Du haben willst, nie für den den Du schon hast”. Ich denke, das kann man besonders in den etwas konservativeren Unternehmen nach wie vor so stehen lassen. In den modernen Unternehmen, oder in Startups gilt das aber so nicht mehr – man möchte dort unter Umständen gar nicht, dass die Führungskraft sich anders kleidet, als die normalen Mitarbeiter. Für ein potentielles Bewerbungsbild muss das natürlich auch so sein. 

 

Anzug und Krawatte fürs Bewerbungsbild?

Aus meiner Sicht ein ganz klares NEIN,ABER! Auch hier gilt wieder: Für wen mache ich das Bild? Muss ich jemandem etwas beweisen? Und wenn ja:dann wirklich mit meinem Anzug? Ich empfehle heute Managern absolut, einen Anzug zu tragen, und ein schlichtes Hemd.Die Krawatte hat für die meisten Bilder eigentlich ausgedient. Selbst hohe Manager mit globaler Verantwortung müssen heute keine Krawatte mehr tragen.

Business Portrait

Wo macht man am Besten Business-Fotos?

Auch hier gilt mal wieder: Die Fotod sollten in dem “natürlichen Umfeld” der person gemacht werden. Das heisst nicht, dass man im staubigen Büro Fotos machen muß – es gibt tolle Gebäude und moderne Umgebungen in denen man herausragende Bilder machen kann. Ihr Fotograf hat sicher einiges an Locations im Kopf um genau das richtige Bild zu machen. Wir arbeiten beispielsweise in 5-6 unterschiedlichen Locations mit denen wir schon viel zusammengearbeitet haben, und bei denen eigentlich für fast jede berufliche Umgebung ein passender Hintergrund dabei ist. In der Regel erkennt man den Hintergrund ja sogar gar nicht wirklich, sondern sieht nur, dass der “Kontext” stimmt, womit sich ein in Summe stimmiges Bild ergibt. Man nimmt der Person ab, dass es authentisch ist – und darauf kommt es an. 

Business Portrait Professioneller Fotograf Augsburg München

Auf Business- und Bewerbungsfotos lachen?

Lachen dürfen nur sympathische Menschen. Und Sie sind doch sympathisch? Im Ernst: Lachen ist heute absolut in Ordnung. Natürlich alles im passenden Umfang. Niemand möchte einen Manager einstellen, der sich schon auf dem ersten Foto weglacht. Andersrum möchte heute aber eben auch niemand mehr Manager einstellen, die verbissen sind, trocken und kalt. Die meisten Unternehmen leben heute zum Glück eine empathische Unternehmenskultur, in der MENSCHEN gefragt, gefördert und gefordert sind. Menschen dürfen gut gelaunt sein, dürfen Freude an dem haben, was sie tun. 

 

Seien Sie Authentisch!

Fotos auf denen sich jemand verstellt erkennt man sofort als solche. Seien Sie authentisch, ganz Sie selbst. Lassen Sie sich darauf ein, dass da jemand, der sein Handwerk wirklich versteht Bilder von Ihnen macht, auf denen Sie einfach gut aussehen – was gibt es Schöneres?

Business Portrait Professioneller Fotograf Augsburg München

Was muss ich vorbereiten für Business Fotos?

Nehmen Sie sich Zeit. Damit geht es schonmal los. Wirklich nicht zwischen zwei Meetings einen 30min “Foto-Slot” planen. Lieber ein wenig Zeitpuffer davor und danach. Vielleicht passt die Location nicht von Anfang an, oder die Bilder sind am Anfang einfach noch ein wenig verkrampft – ganz normal, schliesslich hingen Sie ja bis eben noch in einer Telefonkonferenz. 

 

Farben und Kleidung?

Hier gilt meist: “weniger ist mehr”. Damit meine ich nicht die Kleidungsstücke, sondern eher Muster und Auffälliges: Bitte keine wilden Muster anziehen, möglichst kein Rot, keine knalligen Farben. Männern empfehle ich meist einen dunklen Anzug, und ein schlichtes Hemd. Passenden Gürtel nicht vergessen! Viele Sachen zum Wechseln braucht man meist nicht – aber immer nochmal überlegen: “möchte ich auf DIESEM Foto WIRKLICH ein Sakko tragen? Würde ich an dieser Stelle im Büro im Arbeitsalltag ein Sakko tragen? Nein? Dann lassen Sie es weg. Ein Ersatz-Anzug ist aber immer eine gute Idee. Und bitte darauf achten, dass es schon eher ein aktueller Schnitt ist (ich weiss schon, warum ich darauf hinweise 🙂

 

Und bevor es losgeht?

Einfach nochmal nachschauen: Wo GENAU bin ich mit dem Fotografen verabredet? Wie lange brauche ich dort hin? Bekomme ich da einen Parkplatz?  Und vor dem Loslaufen nochmal überlegen, ob das alles in den Sakkotaschen wirklich mit muss 🙂

Und dann kann es auch schon los gehen…

Neugierig geworden?

Buchen Sie Ihr Business Shooting noch heute.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein konkretes Angebot für Ihr Business-Projekt.

 

mark kujath
frankenstr. 8a
86836 untermeitingen
germany

anfrage (at) markkujath.com

 

fon    +49 (0) 8232 1846606

    Mark Kujath