Nachdem Technik nicht nur immer wieder faszinierend, sondern vor allem immer wieder ein Thema ist, hab ich beschlossen, wie viele andere Fotografen auch eine Liste der von mir genutzten Ausrüstungsgegenstände zusammenzustellen. Ich versuche das mal ein wenig zu kategorisieren, und wo möglich, verlinke ich auch auf Amazon.

Auch wenn ich zur Zeit nur noch mit dem Leica SL System arbeite, habe ich meine Lieblings-Stücke des Leica M Systems mal hier gelassen…

Kameras

Die Leica SL ist meine Hauptkamera.

Ich nutze sie mit dem Summicron SL 2/75 (siehe unten), weil sich herausgestellt ht, dass 75mm “meine Brennweite” sind. Die SL ist schnell, bietet Autofocus und mittels Adapter lassen sich problemlos auch die wundervollen Leica M Objektive verwenden.

Die Leica Q ist für mich die kleine Schwester der Leica SL

Sie ist schnell, hat AF und trotz moderner Technologie fühlt sie sich an wie eine “richtige Leica” (fast zumindest, denn mit der M zu arbeiten ist schon nochmal ganz anders). Für mich rundet sie meinen Brennweitenbereich mit ihren 28mm nach unten ab.

Die Leica M (240) ist meine Leidenschaft.

Mit dieser Kamera entstehen die meisten meiner Portrait Bilder. Mit dieser Kamera ist man der Fotografie in ihrem Ursprung sehr nahe. Manuelles Focussieren, die Belichtung, und die Langsamkeit der Kamera lassen einen komplett auf das Bild konzentrieren. Sie ist anfällig für Störlicht, und wahrlich eine wundervolle kleine Zicke.

Die Leica M6 (Panda)

Mein analoges Schätzchen. Eine Kamera der Leidenschaft und Liebe. Mit den M Objektiven zaubert sie den wundervollen ehrlichen Leica Look auf Film. Sie ist bei jedem meiner Portrait Shootings mit dabei und es ist auch immer ein Film eingelegt. In der Regel ein ILFORD HP5. Meine M6 ist eine “Panda” – eine Kamera die eigentlich “Silber” ist, aber schwarze Bedienelemente hat. 

Die kleine Panasonic LUMIX DMC-FZ1000EG 

Meine kleine Allround Kamera hauptsächlich für Video. Sie filmt zuverlässig, auch in 4k, hat ein beeindruckendes Zoom Objektiv incl Stabilisierung, und mehr muss man über das Ding auch gar nicht wissen. Sie tut ihren Dienst.

Objektive

Das Leica Summicron SL 2/75 ist mein Standard-Objektiv an der Leica SL. Ein wunderbares AF Portrait Objektiv.

Das Leica 24-90mm 1:2.8-4.0 Vario-Elmarit-SL ASPH – Das Glas an der zweiten SL – das wohl beste Zoom Objektiv das je das Leica Licht gesehen hat…

Das Leica Summilux 1.4/75 ist ein Objektiv aus den 1980er Jahren, das besonders an der Leica M einen sehr eigenen Bildlook hat. Fast wie das berühmte Noctilux zeichnet es besondere Schärfen. Es ist mein beliebtestes Portrait Objektiv.

Das Summilux 1.4/50mm in der PRE-ASPH Version.

Mein “Immerdrauf” bei der Leica M6. Wohl eins der klassischten Leica Objektive überhaupt. Die Pre-ASPH Version ist auch aus den späten 1980er Jahren, und weit anfälliger als die heutigen Asphärischen Objektive.

Beleuchtung

Manfrotto LYKOS Bicolor.

Ich habe lange nach den passenden LED Panels gesucht, aber fand das Licht immer schrecklich. Die LYKOS machen ein tolles, auch Wunsch Tageslicht oder warmweisses Licht. Ich habe ein paar davon incl Akkus. 

Stative

Manfrotto MK055XPRO3

Ich habe 2 Stück davon aus verschiedenen Jahrgängen. Die Dinger haben sich bewährt, Nichts besonderes, aber auch kein Mist. Mittelklasse Stative, für mich absolut ausreichend.

 

Manfrotto 1004 BAC

Aus meiner Sicht eins der besten Lichtstative am Markt. Ich benutze sie da, wo es stabil sein muss. Für Mikrofone etc. nutze ich gerne auch die Walimex Pro Stative, die aus meiner Sicht dafür ausreichen. 

Fototaschen

Domke F-1X

Ich liebe meine Domke Taschen. Von dieser hier habe ich gleich zwei. Sie sehen immer ein wenig verwohnt und verwuselt aus, und passen dammit hervorragend zu mir 🙂