mein eigener ISO-Vergleich Nikon D3 / D4 / D800

jaja, ich weiss schon: es gibt hunderte von ISO-Vergleichen der neuen Nikon Modelle mit den Alten, Vergleiche im Crop, unter den tollsten Laborbedingungen. Alles, Aber nicht das, was MICH interessiert hat. Ich fotografiere nämlich nicht unter Laborbedingungen – was mich interessiert hat, ist: wie verhalten sich die Kameras im Vergleich unter “meinen” Bedingungen. Also schon ähnliche Bedingungen – aber da kann schonmal das Licht leicht anders sein. Mein “Mensch” ist eine Puppe (danke an meine Tochter!) – die Hauttöne sind ja schonmal ganz brauchbar. Die Frage, die ICH beantworten wollte, war: Bis zu welchen Iso-Einstellungen kann ich die jeweilige Kamera in der Reportage-Fotografie verwenden. Dazu war es mir wichtig, nicht den maximalen Zoom-Faktor anzuschauen, sondern den Vergleich beim selben Ausschnitt zu sehen – denn das ist es, was meine Kunden bekommen: Bilder!

Alle Bilder sind in der Reihenfolge D3 – D4 – D800 angeordnet. Wenn Ihr auf das Bild clickt, wird die volle Größe geladen (Rechtsclick -> in neuem Tab/Fenster Laden)

Trotzdem zur Beruhigung erstmal die Bilder aus den drei Kameras in der 100% Ansicht.

 

So, jetzt aber los:

1.) ISO 200

 

2.) ISO 400

 

3.) ISO 800

 

4.) ISO 1600

 

5.) ISO 3200

 

6.) ISO 6400

 

Und jetzt?

So, wer hat mein Lieblingsbuch im Schrank entdeckt? Nee, das meinte ich nicht! Im Ernst: Für mich bedeutet das, dass ich die D800 vollkommen Problemlos in der Kombo bis ISO 3200 verwenden kann, bis 1600 immer und sicher, aber 3200 noch grad so – aufgrund der Rauschminderung in der Verkleinerung. Ich hatte das ehrlich gesagt gehofft, und vermutet nach dem Lesen der diversen anderen Berichte, aber ich wollte es eben selber wissen!

ABER:

Die D800 ist aufgrund der sehr hohen Auflösung eine Diva, die nicht viel verzeiht. So ist die Kamera extrem empfindlich gegen Verwackler. Die alte Regel “eins durch Brennweite verwackelt nicht mehr” stimmt hier nicht mehr. Mit meinem Lieblingsobjektiv, dem 85er kann man mit 1/250 noch locker verwackeln! Das heisst, dass man eine hohe Empfindlichkeitsreserve eben auch eher braucht an der D800…

Faszinieren tut mich allerdings der “Look” der Bilder, die tolle Schärfe und die unglaubliche Dynamik der Bilder! Wen interessiert da noch ein ISO-Vergleich. Raus damit, Fotografieren!!

Kommentare

Kommentare

4 Gedanken zu „mein eigener ISO-Vergleich Nikon D3 / D4 / D800

  1. Gordon Antworten

    Müsste sich die Auswirkung durch das Verwackeln nicht genauso wie das Rauschen durch eine Reduzierung der Bildgröße ausmerzen lassen? Oder sieht man das trotz z.B. Verkleinerung auf 12 MP immer noch? Ich kenne das Problem bis jetzt nur von einer mFT-Knipse mit Whooping 16 MP und meine bei kleinem Ausgabeformat wird aus dem Verwackler eher eine leichte Unschärfe, zumindest wenn man nicht zu arg verwackelt hat.

  2. Andreas Antworten

    Wenn ich mir den Vergleich anschaue , dann bin ich mit meiner D3 immer noch gut bedient . Irgendwie erhält sie mehr Details bei ISO 6400 .

  3. Stefan Antworten

    Keine Ahnung, aber schreibt eigendlich jeder beim gleichen den selben Mist ab?
    Warum soll die D800 aufrgund ihrer 36MP mehr Diva als jede andere Kamera mit vielen Pixeln sein? Die D5200 und D7100 haben 24MP auf den DX Sensor, dagegen sind 36MP auf FX noch harmlos. Oder sind alle neuen Kameras schlecht, weil weniger Pixel wird heute keiner mehr verbauen? Klar, mir würden 12 oder 16MP auch reichen. Solange ich keine RAW verarbeitung mache kann ich immernoch kleine JPG’s nehmen…. Oh Gott, ich höre sie schon kommen mit Mistgabeln und den Plakaten

    “Der kauft ne D800 und mach JPG’s… spießt Ihn auf!!!”

    Aber wenn ich die D800 auf meiner Weltreise dabei habe kann ich mit einer Radumdrehung entscheiden ob das Motiv eingroßen RAW vom FX wert ist oder es ein Schnappschuss im JPG reicht, da habe ich dann auch noch Rauschunterdrückung, Objektivkorrektur u.s.w. und kann das Bild auf meinen Blog stellen ohne mit dem kleinen Netbook ein RAW zu verarbeiten…

  4. Willi Antworten

    Wollt ihr Fotografieren oder
    Hightech Kameras mit geschwollener Brust stolz
    Präsentieren ?
    Fürs erstere ;und das ist meine
    Oberste Priorität, ist die
    D3 die perfekte Kamera.
    Klar ;mehr MP, viel technischen
    Schnickschnack klingt super.
    Aber braucht es das für
    gute Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.